Verein

Informationen und Anlaufstellen

Medienstelle

 15. November 2017

«Bescheiden in der Haltung, wirkungsvoll in der Umsetzung»

Unter dem Leitmotiv «Mehr Ranft» bereicherten elf Kernprojekte und über 200 Mitmachinitiativen das Gedenken und sorgten für eine Beachtung von Niklaus von Flüe und seiner Frau Dorothee Wyss weit über die Landesgrenzen hinaus. Am Mittwoch zogen die Verantwortlichen in Flüeli-Ranft zum Abschluss des Gedenkjahres eine positive Bilanz.

Medienmitteilung «Bescheiden in der Haltung, wirkungsvoll in der Umsetzung» 15.11.17
Comunicato stampa «Modesti nel comportamento, efficaci nella concretizzazione» 15.11.17

 2. Oktober 2017

Visionsgedenkspiel zählte 11'200 Besucher

Als einer der Höhepunkte des Gedenkjahres «600 Jahre Niklaus von Flüe» verzeichnete das Visionsgedenkspiel «vo innä uisä» einen grossen Publikumserfolg: Insgesamt besuchten 11'200 Personen die 41 Aufführungen. Dies entspricht einer sehr hohen Auslastung von 96 Prozent. Bis Ende des Jahres wird der temporäre Aufführungspavillon aus Holz zurückgebaut. Im Frühling wollen die Produktionsverantwortlichen am renaturierten Standort ein Zeichen setzen, das nachhaltig an dieses aussergewöhnliche Theaterereignis erinnern soll.

Medienmitteilung Visionsgedenkspiel zählte 11'200 Besucher 02.10.17
Pressebild 1 Visionsgedenkspiel Foto Sibylle Kathriner (2MB)
Pressebild 2 Visionsgedenkspiel Foto Sibylle Kathriner (2MB)
Pressebild 3 Visionsgedenkspiel Foto Sibylle Kathriner (2MB)
Pressebild 4 Visionsgedenkspiel Foto Sibylle Kathriner (2MB)

 12. September 2017

Älteste Erwähnung von Dorothee Wyss wird erstmals der Öffentlichkeit präsentiert

Im 1120 gegründeten Kloster Engelberg findet sich die älteste urkundliche Erwähnung von Dorothee Wyss, der Ehefrau von Niklaus von Flüe. Entgegen der bisherigen Annahme, dass Dorothee Wyss historisch nicht fassbar sei, steht der Vorname der Ehefrau von Niklaus von Flüe im Jahrzeitbuch des Klosters Engelberg. Der Eintrag stammt aus den 1490er Jahren, was Aufschluss über ihren wahrscheinlichen Todeszeitraum gibt. Während der Gedenktage vom 23. bis 25. September 2017 wird diese wertvolle Quelle erstmals im Museum Bruder Klaus Sachseln ausgestellt.

Medienmitteilung Älteste Erwähnung von Dorothee Wyss wird erstmals der Öffentlichkeit präsentiert 12.09.17
Memorandum älteste Quelle von Dorothee Wyss neu entdeckt
Jahrzeitbuch des Klosters Engelberg von 1491 Bild: Mike Bacher

 12. September 2017

Offizielle Gedenktage in Sachseln und Flüeli-Ranft

Vom 23. bis 25. September 2017 finden in Sachseln und Flüeli-Ranft die Gedenktage zu Ehren von Niklaus von Flüe und seiner Frau Dorothee Wyss statt. Das elfte Kernprojekt des Trägervereins ist ein weiterer Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss der offiziellen Feierlichkeiten des Gedenkens «600 Jahre Niklaus von Flüe». Der 23. September ist den Familien gewidmet. Tags darauf nimmt mit der Radio- und Fernsehübertragung des ökumenischen Gottesdienstes die ganze Schweiz Anteil an den Gedenktagen. Den Abschluss bildet am 25. September der traditionelle Bruder-Klausen-Tag mit Gottesdiensten, Feiern und Rahmenveranstaltungen für die Obwaldner Bevölkerung.

Medienmitteilung Offizielle Gedenktage in Sachseln und Flüeli-Ranft 12.09.17
Programm Familientag 23. September 2017
Programm Gedenktage 23./24./25. September 2017

 27. Juni 2017

Mobiles Erlebnis «Niklaus von Flüe – Unterwegs» besucht alle Schweizer Kantone

Mehr Unterhaltung. Mehr Wohlstand. Mehr von allem... Die schweizweite Tour «Niklaus von Flüe - Unterwegs» will genau diesem Bestreben entgegenwirken. Denn Weniger ist Mehr. Die Tour lädt ein zur Besinnung auf das Wesentliche und zur Selbstreflexion. Das Experiment sorgt für tiefgehende Gedanken, die unsere Ur-Ur-Enkel in 100 Jahren aufhorchen lassen werden.

Medienmitteilung Mobiles Erlebnis «Niklaus von Flüe – Unterwegs» besucht alle Schweizer Kantone 27.06.17
Comunicato stampa L’esperienza itinerante «Nicolao della Flue – In viaggio» farà tappa in tutti i cantoni svizzeri e nel Liechtenstein 27.06.17

 16. März 2017

Gedenkjahr strahlt auf die ganze Schweiz aus

Der Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe» informierte in Sarnen über drei Kernprojekte des Gedenkjahres: Zum offiziellen Staatsakt des Kantons Obwalden werden Vertretungen von Bundesrat, Parlament und Kantonsregierungen erwartet. Die nationale Gedenkfeier setzt politische, historische und gesellschaftliche Akzente. Als Zeichen der Einheit begehen die katholische und die evangelische Kirche in Zug einen gemeinsamen nationalen ökumenischen Gedenk- und Feiertag. Und im Sommer/Frühherbst 2017 tourt das mobile Erlebnis «Niklaus von Flüe – Unterwegs» durch alle 26 Kantone der Schweiz und macht auch Halt in Liechtenstein.

Medienmitteilung Gedenkjahr strahlt auf die ganze Schweiz aus 16.03.17
Medienmitteilung Nationaler ökumenischer Gedenk- und Feiertag am 1. April in Zug 16.03.17
Medienmitteilung Staatsakt und Rahmeprogramm am 30. April in Sarnen 16.03.17
Communiqué de Presse L’année commémorative rayonne sur toute la Suisse 16.03.17
Communiqué de Presse L’expérience mobile « Nicolas de Flüe – en voyage » 16.03.17
Communicato stampa L’esperienza itinerante «Nicolao della Flue – In viaggio» 16.03.17
Communiqué de Presse Journée nationale de commémoration et de célébration à Zoug 16.03.17
Medienmitteilung Mobiles Erlebnis «Niklaus von Flüe – Unterwegs» 16.03.17

 1. Dezember 2016

Vernissage der Gedenkpublikation «Mystiker. Mittler. Mensch.»

Aus Anlass des Gedenkens «600 Jahre Niklaus von Flüe» ist vor wenigen Tagen die offizielle Gedenkpublikation «Mystiker. Mittler. Mensch.» erschienen. Über 60 Autorinnen und Autoren beleuchten die spirituell, historisch und gesellschaftlich bedeutsame Persönlichkeit Niklaus von Flüe. Das umfassende Werk, das auch die Verdienste von Dorothee Wyss würdigt, wurde am Mittwoch vorgestellt.

Medienmitteilung Vernissage der Gedenkpublikation «Mystiker. Mittler. Mensch.»

 22. September 2016

Ausblick und Programm «600 Jahre Niklaus von Flüe»

Der Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe» informierte in Flüeli-Ranft über das vielfältige Programm zum Gedenkjahr. Mit dem Leitmotiv «MEHR RANFT» wird das Bewusstsein für den Mystiker, Mittler und Menschen Niklaus von Flüe sowie seine Frau Dorothe Wyss weit über die Kantonsgrenzen hinaus gestärkt und in alle Landesteile der Schweiz getragen. Die ersten der insgesamt elf Kern- und über 90 Mitmachprojekte sind bereits erfolgreich gestartet.

Medienmitteilung Auftakt zum Gedenkjahr
Communiqué de presse coup d'envoi de l'année commémorative
Folienpräsentation Medienorientierung

 17. März 2016

«600 Jahre Niklaus von Flüe» – 2017 ist Gedenk- und Impulsjahr

Der Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe» blickte anlässlich seiner Jahresversammlung auf die bisherigen Vorbereitungen für das nationale Gedenken zurück. Die Botschaft «MEHR RANFT» soll weit über die Kantonsgrenzen hinaus Beachtung finden. Wichtige Programmpunkte 2017 wurden mit dieser Absicht ausserhalb Obwaldens festlegt. Das Gedenkjahr versteht der Verein auch als ein Impulsjahr, da Vieles über das Jahr 2017 hinaus bestehen bleiben soll.

Medienmitteilung «600 Jahre Niklaus von Flüe» 17.03.16

 28. März 2015

«600 Jahre Niklaus von Flüe» – Positives Echo auf Aufruf zur Mitwirkung

Der Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe» bestritt am 26. März 2015 seine Mitgliederversammlung. Präsident Franz Enderli zeigte sich über das vergangene Vereinsjahr zufrieden. Die Planung der eigenen Kernprojekte kommt voran. Das Echo auf den Aufruf zur Mitwirkung mit eigenen, sogenannten Drittprojekten ist sehr erfreulich.

Medienmitteilung «600 Jahre Niklaus von Flüe» 28.03.15

 21. Oktober 2014

Öffentliche Informationsveranstaltung – Projektplattform

Der Trägerverein ruft dazu auf, selbst Projekte und Veranstaltungen anlässlich des Gedenkens «600 Jahre Niklaus von Flüe» zu lancieren. Zu Unterstützung dieser Initiativen schafft er eine Projektplattform.

Leitfaden zur Einreichung von Drittprojekten (Stand: 21.10.2014)
Formular zur Einreichung von Drittprojekten (Stand: 21.10.2014)
Präsentation anlässlich der Informationsveranstaltung vom 21.10.2014

 23. September 2014

Medienorientierung - Nationales Gedenkjahr 2017: Projektstart steht 2015 bevor

Der Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe» hat die Ziele, das Vorgehen und seine eigene Rolle für das Gedenken an die wirkungsmächtigste Leitfigur der Schweiz festgelegt. Ein erstes Projekt «MEHR zu Niklaus von Flüe» läuft bereits 2015 an. Die lokale Bevölkerung wird von Beginn weg eingebunden, damit etwa 3000 Botschafterinnen und Botschafter dem Gedenken auch eine nationale Wirkung verleihen.

Medienmitteilung «600 Jahre Niklaus von Flüe» 23.9.14
Communiqué de presse « 600 ans de Nicolas de Flüe » 23.9.14
Präsentation «600 Jahre Niklaus von Flüe» 23.9.14
«Einführung in Leben und Wirken von Niklaus von Flüe» und «Einführung in das Gedenkjahr 2017»
«Einführung in die lebendige Erinnerungskultur zu Niklaus von Flüe heute»

 7. Februar 2014

Medienmitteilung - Beat Hug wird Beauftragter für das Gedenkjahr 600 Jahre Niklaus von Flüe 2017

Im Jahr 2017 sollen verschiedene Anlässe an den berühmten Mysti-ker und Mittler Niklaus von Flüe (1417 – 1487) erinnern. Der Trägerverein hat den 33jährigen Alpnacher Beat Hug zum Leiter der Geschäftsstelle des Gedenkjahres gewählt.

Medienmitteilung «600 Jahre Niklaus von Flüe» 7.2.14

 15. November 2013

Medienorientierung - Mehr Ranft: 600 Jahre Niklaus von Flüe 2017

Im Jahr 2017 jährt sich der Geburtstag von Niklaus von Flüe (1417 – 1487), auch Bruder Klaus genannt, zum 600. Mal. Der Mensch und das Wirken des bedeutenden Mystikers und Vermittlers soll im Jubiläumsjahr einer breiten Schweizer Öffentlichkeit näher gebracht werden.

Medienmitteilung «600 Jahre Niklaus von Flüe» 15.11.13

Mehr Ranft Logo

Logo MEHR RANFT mit Webadresse, jpg-Format

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Logo MEHR RANFT, jpg-Format

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Logo MEHR RANFT ohne, jpg-Format

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Logo MEHR RANFT mit Webadresse, EPS-Format

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Logo MEHR RANFT, EPS-Format

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Logo MEHR RANFT ohne, EPS-Format

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen


Bildarchiv

MEHR RANFT Begegnung

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Niklaus von Flüe bei den Leuten

Copyright Tau-AV, Bruno Fäh
Originalgrösse anzeigen

Niklaus von Flüe 1

Copyright Bruder-Klausen-Stiftung
Originalgrösse anzeigen

Flüeli Ranft 1

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Ranft 2

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Wegbeschreibung

Copyright Bruder-Klausen-Stiftung
Originalgrösse anzeigen

Museum Bruder Klaus Sachseln 1

Copyright Museum Bruder Klaus Sachseln
Originalgrösse anzeigen

Museum Bruder Klaus Sachseln 2

Copyright Museum Bruder Klaus Sachseln
Originalgrösse anzeigen

Gesamtprojektleiter Beat Hug

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Landschaft

Copyright Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»
Originalgrösse anzeigen

Kontakt

Geschäftsstelle Bruder-Klausen-Stiftung 
Pilatusstrasse 12 
Postfach 125 
CH-6072 Sachseln 
Tel +41 (0)41 660 44 18 
stiftung@bruderklaus.com

Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»