Aktuell

Neuigkeiten zu 600 Jahre Niklaus von Flüe

 13.06.2017

Staatsakt – Nationale Gedenkfeier

Professor Peter von Matt's Festrede anlässlich des Staatsakts vom 30. April auf dem Landenberg stiess auf grosse Resonanz. Der gebürtige Nidwaldner sagt über Niklaus von Flüe unter anderem: «Man hat ihm geglaubt, weil niemand, der ihm persönlich begegnete, ihm misstrauen konnte».

Der Germanist von Matt zitiert weiter drei Sätze aus einem Brief von Niklaus von Flüe an den Rat von Bern. Gekonnt zeigt er damit auf, dass Friede für Niklaus von Flüe ein «Element täglichen politischen Handelns» sei, genauso wie die politische Kommunikation, nämlich die «Verständigung unter gegenseitigem Respekt».

Der Staatsakt gilt als einer der Höhepunkte des Gedenkjahres mit Fokus auf die politische Wirkung von Niklaus von Flüe.

Neben dem Festredner begrüsste Landammann Franz Enderli 300 Gäste aus Politik und kirchlichen Kreisen und zahlreiche weitere Zuhörerinnen und Zuhörer, Bundespräsidentin Doris Leuthard überbrachte ein Grusswort.

Nach einem feinen Volksapéro auf dem Dorfplatz nutzten die vielen Besucherinnen und Besucher das bunte Rahmenprogramm am Nachmittag zur Vertiefung und Auseinandersetzung mit dem Mystiker, Mittler und Menschen Niklaus von Flüe.

Rede von Prof. em. Dr. Peter von Matt

Tagesschaubeitrag SRF

Weitere Informationen:

http://www.mehr-ranft.ch/projekte/staatsakt/

Zurück

Seite liken und teilen

Weitere Beiträge

Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»