Aktuell

Neuigkeiten zu 600 Jahre Niklaus von Flüe

 14.11.2017

Die Brunnenvision von Bruder Klaus – eine künstlerische Auseinandersetzung von Otto Lehmann

Der Künstler Otto Lehmann gestaltete drei zeichnerische Variationen zur Brunnenvision von Bruder Klaus. Die Farbstiftzeichnungen auf Fabriano-Accademia Zeichenpapier, mit Acrylfarbe grundiert, können im zentrumRANFT besichtigt und erworben werden (eines davon ist bereits verkauft).

Künstler: Otto Lehmann, Inv.-Nr. F20172010, Werkphase 12

Titel: Brunnenvision. 3 zeichnerische Variationen zur Brunnenvision von Bruder Klaus

Farbstiftzeichnungen auf Fabriano-Accademia Zeichenpapier, mit Acrylfarbe grundiert

 

Zum Kunstwerk von Otto Lehmann:

Die Brunnenvision fordert heraus: Menschen «chrampfen» sich ab, bemühend, Geld zu erwerben. Zur Zeit von Bruder Klaus löste sich der Tauschhandel langsam hin zur Geldwirtschaft ab. Die gebückten Menschlein, die Otto Lehman um den Tabernakel herum zeichnet, stehen im krassen Gegensatz zum Brunnen, aus dessen Quelle Öl, Honig und Wein fliessen. Symbole mystischer Erfahrungen, christliches Mysterium. Die gebückten Menschen merken nicht, dass mitten unter ihnen dieses Heiligtum, diese Quelle ist, aus der sie schöpfen könnten, wären sie achtsamer, wären sie wach. Otto Lehmen hat beide Seiten der menschlichen Existenz und Erfahrungswelt gestaltet: Die dunkle, chaotische, schreckliche, hässliche steht im krassen Gegensatz zur hellen, harmonischen Seite, die sich vor allem auch in den Naturbildern zeigt. Wunderschön gezeichnete Schmetterlinge umsäumen das Bild, das Fundament, der Boden, die Erde mit Mikroben und einer fast tropischen Pflanzenwelt zeigen die Schönheit der Natur.

Preis pro Bild: 6000 Franken inklusive Rahmen.

Informationen erhalten Sie von:

Ursula Bründler, ursula.bruendler@zentrumranft.chhttps://www.zentrumranft.ch/

Otto Lehmann, info@ottolehmann.ch, www.ottolehmann.ch

 

Veranstaltungshinweis:

Die Brunnenvision von Bruder Klaus – ein Gespräch zwischen Franz-Xaver Jans (Psychotherapeut/Theologe) und Otto Lehmann (Künstler)

Wann: 17. März 2018, 17.00 Uhr Gespräch mit anschliessendem kleinen Apéro

18.30 Uhr: Gemeinsames Abendessen mit den Referenten: 25 Franken, Anmeldung erwünscht.

Zurück

Seite liken und teilen

Weitere Beiträge

Trägerverein «600 Jahre Niklaus von Flüe»